Wasserjugendspiele 2008

Ein großartiger Erfolg für unsere Hauptschule!

2. Platz für eine Gruppe aus den dritten Klassen.

Am 17. Juni 2008 nahmen die 3. Klassen, begleitet von ihren Klassenvorständen, Frau HOL Elisabeth Polacek (3b), Herr vHL Dieter Stift (3a), sowie Frau HOL Angelika Brozek und Frau HOL Gertrude Wallner an den Wasserjugendspielen des Bezirkes Wien Umgebung teil.
Wie jedes Jahr fand dieser Wettbewerb in Ebergassing im Freibad und dessen Umgebung statt.
Eine Station war wie immer beim Feuerwehrgebäude aufgebaut, dort erhielten die SchülerInnen auch wichtige Informationen über das richtige Verhalten im Brandfall und zur Brandverhütung. Mit einer alten Feuerwehrspritze durften die Kinder auf Kegel zielen, wobei sie den Wasserdruck dafür aber mit einer alten Handpumpe selbst erzeugen mussten. Natürlich machte diese Station großen Spaß, wie auch das Wettpaddeln im Schlauchboot.
Es gab Stationen, wo Artenkenntnis von Pflanzen und Tieren am und im Wasser gefragt war. Bei einer Station ging es um ökologische Zusammenhänge und die Bedeutung des Wassers ganz allgemein. Über Wasserverbrauch, Verschmutzung, Selbstreinigungskraft und Kläranlagen wurde ebenso gesprochen, wie über die wichtigsten großen Flüsse Europas und ihre Bedeutung als Transportwege. Mit Kunststoffbooten und Stoppuhr war die Fließgeschwindigkeit der Fischa zu ermitteln und es sollte zielgenau in Rohre gefahren werden. Mitarbeiter des Roten Kreuzes gaben Ratschläge zur Ersten Hilfe und die SchülerInnen bewiesen, dass sie (selbstverständlich !) die Baderegeln kennen. Dass man mit Wasser und Trinkgläsern auch Musik machen kann wurde bewiesen und beim Durchstechen eines wassergefüllten Sackerls war Geschicklichkeit gefragt. Obwohl die Fische aus Holz waren, die geangelt werden mussten, war das gar nicht so einfach und verlangte Teamarbeit und eine ruhige Hand.
Da sich das Wetter auch an die Spielregeln gehalten hat, konnte der Wettbewerb wieder zur Gänze im Freien abgehalten werden.
Bei manchen Stationen war Wissen gefragt, bei manchen wurden Informationen gegeben, bei manchen ging es um Kreativität und Teamgeist und natürlich sollte manches ganz einfach Spaß machen.

Eine Gruppe unserer 3. Klassen hat den 2. Platz erreicht. Aber auch die beiden anderen Gruppen waren mit Rang 7 und 11 unter den 20 Teilnehmergruppen sehr erfolgreich und wir werden auch nächstes Jahr wieder an den Wasserjugendspielen teilnehmen!